Die besten 10+ Tools für digitale Analysten9 min Lesezeit

Michaela Linhart 1 Comment

Du willst deine Website optimieren und mehr User dazu bringen die Ziele auf deiner Website zu erreichen?

Du bist noch auf der Suche nach dem passenden Werkzeug für diese Aufgabe?

Hervorragend! Dann habe ich hier nützliche und super wichtige Tools, die dich so richtig weiter bringen werden.

Wichtig: Ich empfehle hier nur Tools, die ich selbst verwende und hinter denen ich wirklich stehe. Alle Links zu kostenpflichtigen Tools sind Affiliate Links.

Digital Analytics

Wenn es um digitale Analyse geht gibt es nur ein Tool, dass zurecht Marktführer (~80%) ist:

Google Analytics

Google Analytics ist Google’s kostenloses digitales Analyse bzw. Webanalyse Tool.

Tipp: Du hast noch kein Analytics-Tool und überlegst gerade eines einzuführen? Oder von einem bestehenden auf Google Analytics zu wechseln? ▶ Dann ist dieser Blogartikel das Richtige für dich: Google Analytics in der Praxis – Das bringt dir Webanalyse wirklich!

Obwohl Google Analytics kostenlos ist, hast du damit ein mächtiges Werkzeug in der Hand. Um das volle Potential aus GA herauszuholen, empfehle ich dir folgendes Nachschlagewerk, dass perfekt für Einsteiger und Fortgeschrittene ist:

Google Analytics: Das umfassende Handbuch

Das 850+ starke Buch von Markus Vollmert und Heike Lück ist das Standardwerk für alle Digital Analysts und die beste & zuversichtlichste Quelle, wenn es um die Grundlagen rund um Google Analytics geht.

Tipp:Zu meiner „GA: Das umfassende Handbuch“ Buchvorstellung.

Seit der 2. Auflage gibt es zusätzlich ein Kapitel über „Google Analytics 360“ – die bezahlte Enterprise Version von Google Analytics, in dem auch ich mitgewirkt habe.

Das Buch ist tatsächlich zu meinem unverzichtbaren Begleiter geworden:

Und weil Google Analytics kaum noch ohne Google Tag Manager (GTM) auskommt, empfehle ich auch hier ein Buch für den perfekten Einstieg:

Google Tag Manager: Das umfassende Handbuch

Mit dem GTM können Tracking Pixel von Google Analytics und allen anderen Marketing-Tools sehr einfach auf der eigenen Website implementiert werden – ohne das dafür ein Techniker oder die IT gebraucht wird.

Allerdings braucht man dazu schon auch technisches Grundverständnis: Genau das lernst du im GTM-Handbuch von Michael Janssen!

In diesem ist von Beginner-Information bis zum „Nerd-Kram“ wirklich alles drinnen was du fürs Tracking benötigt:

Reporting

In der digitalen Analyse kommt man sehr schnell an den Punkt, an dem man immer wieder die selben Daten einsehen will oder an Chefs und Kunden berichten muss: Spätestens jetzt kommt Reporting ins Spiel!

Mein derzeit immer noch absoluter Favorit für diese Aufgabe ist:

Google Sheets

Mit Google Sheets lassen sich (immer noch) am schnellsten und einfachsten komplexe Reports und Dashboards bauen.

Tipp:In diesem Blogartikel zeige ich dir wie du automatisch mit Google Sheets reportest. + Beispiel und Schablone

Der größte Vorteil von Google Sheets ist, die Möglichkeit Sheet Add-Ons zu nutzen.

Für automatische Reports mit Daten aus Google Analytics benötigst du beispielsweise:

Google Analytics Sheets Addon

Mit dem „Google Analytics Addon“ für Google Sheets kannst du deine GA Daten automatisch über Google’s Core Reporting API abfragen:

Die Abfrage selbst geht super einfach. Im Anschluss können die Daten weiter verarbeitet und übersichtlich dargestellt werden.

Das Google Analytics Addon kannst du kostenlos im GSuite Marketplace für Google Sheets installieren.

Tipp:In diesem Blogartikel zeige ich dir wie du automatisch mit Google Sheets reportest. + Beispiel und Schablone

Damit werden die GA Daten jetzt schon mal regelmäßig automatisch aktualisiert – aber noch nicht an Kunden, Partner und Chefs versendet. Dazu benötigst du dieses Addon:

Schedule & Send Emails Addon

Mit dem “Schedule & Send Emails Addon“ für Google Sheets kannst du planen WANN deine Daten regelmäßig automatisch per Email verschickt werden sollen:

Der Vorteil: Du musst nicht jeden Tag / jede Woche / jedes Monat manuell die Daten aus Google Analytics herunterladen, aufbereiten, als PDF konvertieren und per Email versenden. Das ist super mühsam und kostet meist extrem viel Zeit.

Hingegen kannst du mit dem kostenlosen Google Sheets Addon diesen Task einmal aufsetzen und er ist für immer erledigt. ✅

Das Schedule & Send Emails Addon kannst du kostenlos im GSuite Marketplace für Google Sheets installieren.

Tipp:>> Hier geht es zum Schedule & Send Emails Addon Tutorial (DE).

Supermetrics

Und dann gibt es da noch DEN Superhelden🦸 unter den Google Sheets Addons:

Supermetrics ist ein „Data Grabber“ – ein Connector, mit dem Daten aus 50+ verschiedenen Quellen (z.B. Facebook, Instagram, Mailchimp) abgegriffen und in Google Sheets zur Weiterverarbeitung geladen werden können.

Supermetrics kannst du hier kostenlos für Google Sheets testen.

Hinweis: Supermetrics gibt es auch als Connector für Google Data Studio, MS Excel sowie als eigene API.

Google Data Studio

Neben Google Sheets gibt es seit 2017 Google’s kostenloses und professionelles Datenvisualisierungstool: Data Studio.

Tipp: Du hast noch keine Visualisierungsplattform für deine Daten und überlegst eine einzuführen? Oder von einer bestehenden auf Data Studio zu wechseln? ▶ Dann ist dieser Blogartikel das Richtige für dich: Google Data Studio – Professionelle Berichte und Dashboards

Mit Data Studio lassen sich schnell und einfach übersichtliche Dashboards erstellen – wenn man sich im Tool auskennt. Für den perfekten Einstieg empfehle ich daher folgendes Buch:

Google Data Studio: Das umfassende Handbuch

Das ~400 Seiten starke Buch von Sascha Kertzel und Sina Myllukus ist perfekt, wenn du den schnellsten und struktuiertesten Einstieg in Data Studio wählen möchtest.

Es bietet einen schönen roten Faden für Einsteiger und auch tiefgehende Details für Fortgeschrittene:

Du merkst, ich bin ein Buch-Freak… 😅

Conversion Optimierung

Ganz eng verzahnt mit der digitalen Analyse ist die Conversion-Optimierung: Durch Analysen werden Schwachstellen auf der Website identifiziert und diese mithilfe verschiedener CRO-Tools effizient aus dem Weg geräumt.

Hier zeige ich dir meine CRO-Favoriten:

Google Optimize

Google Optimize ist Google’s Testing- und Personalisierungs-Tool: Damit können verschiedene Tests und Personalisierungen zur Optimierung der eigenen Website durchgeführt werden.

Die größten Vorteile:

  • Die nahtlose Integration mit Google Analytics.
  • Die sehr einfache Bedingung (im Vergleich zu den Markt-Alternativen).
  • Google Optimize ist kostenlos.

Tipp: Du hast noch kein Testing- und Personalisierungs-Tool und überlegst gerade eines einzuführen? Oder von einem bestehenden auf Google Optimize zu wechseln? ▶ Dann ist dieser Blogartikel das Richtige für dich: Google Optimize Free für Einsteiger + Folgeartikel

Hotjar

Hotjar ist ein Tool zur Optimierung der Website-Usability und User-Experience.

Es punktet vor allem durch das Messen und Beobachten von User-Verhalten mithilfe von

  • Heatmaps
  • Scrollmaps
  • Visitor Recordings
  • Umfragen

Tipp:In diesem Blogartikel erhälst du alle Details inkl. Beispiele zu Hotjar.

Hotjar kannst du hier kostenlos testen. Für kleine Unternehmen und Websites reicht die Demoversion meist aus. Für größere Firmen und Websites kostet Hotjar ab €29 pro Monat – also nicht die Welt, für den Mehrwert den es bietet.

ANALYZE

ANALYZE von Conversionboosting ist großartig – ich liebe es!

Es ist ein Tool, dass automatisch Schwachstellen auf der Website erkennt und konkrete Optimierungsvorschläge liefert – auf Basis zahlreicher validierter Heuristiken und langjährigen Experten-Erfahrung.

Es ist quasi ein eigener CRO-Mitarbeiter in Form eines Tools – und das ist gerade für kleinere und mittlere Unternehmen und Websites ein wahrer Segen.

Tipp:In diesem Blogartikel erhälst du alle Details inkl. Beispiele zu ANALYZE.

ANALYZE kannst du hier kostenlos testen. Die Demoversion ist nett zum ausprobieren und kennen lernen – aber nichts zum tatsächlichen arbeiten. Wenn du ANALYZE wirklich und richtig nutzen möchtest und dich auf Conversion-Optimierung fokussierst, empfehle ich die bezahlte Version, welche ca. 200€ pro Monat kostet.

Den besten Biowein gibts…

bei Arkadenhof Hausdorf: https://www.hausdorf.at/

Das hat zwar nichts mit digitaler Analyse zu tun: Dank Arkadenhof Hausdorf kann ich jedoch echte Daten, echte Analysen und echte Beispiele in meinen Blogartikeln zeigen und das finde ich super wichtig, weil an ausgegrauten, verpixelten und verfälschten Daten lernt man nichts.

Wenn du also einen ausgezeichneten Biowein, Fruchtaufstriche und Chutneys genießen möchtest, freut sich das Bioweingut Arkadenhof Hausdorf über deine Bestellung – und ich freue mich über frische Daten in Google Analytics. 😉

Weitere Tools folgen…

Mit diesen Tools hast du alles in der Hand was du für deine Ziel-Erreichungen benötigst. 💪

Wichtig ist: Nicht das Tool führt zum Erfolg, sondern der Mensch, der das Tool benutzt – also DU.

Wenn du also Fragen hast oder Hilfe benötigst, melde dich gerne bei mir: Schreib ein Kommentar oder schick mir eine Nachricht über mein Kontaktformular.

Ich helfe wo ich kann.

💡 Happy Analyzing,

Deine Michaela