Spreadsheet Plugin: Ermittle deine top Warenkörbe, Bestseller und ähnlichen Produkte7 min Lesezeit

Michaela Linhart Leave a Comment

Analysiere deine top Warenkörbe, Bestseller und ähnlichen Produkte aus Google Analytics Enhanced Ecommerce – automatisch mittels Google Spreadsheet Plugin. Nutze diese Daten um noch mehr aus deinen Produktempfehlungen sowie Cross- und Upselling herauszuholen. Mit dem kostenlosen “Related Products and Top Carts” Add-On für Google Spreadsheets.

Problemstellung: Warum ein Plugin?

Welche Produkte werden besonders oft gemeinsam gekauft? Diese spannende und wertvolle Frage zugleich, stellt sich vermutlich JEDER Onlineshop Besitzer. Eine Antwort aus Google Analytics zu bekommen ist jedoch gar nicht zu einfach.

Zwar gibt es das Related Products Feature in Google Analytics: Dazu müssen jedoch möglichst viele Transaktionen über einen möglichst langen Zeitraum erfasst werden, damit Analytics auch wirklich gute Daten liefert. Darin steckt zwar viel Potential – für gute, schnelle und sinnvolle Analysen reicht es jedoch nicht aus…

Ebenfalls gibt es den direkten Weg über Spreadsheets und der Datenabfrage über das GA Spreadsheet Add-On: Bei großen Datenmengen und komplexen Berechnungen sitzt du dann aber schon mal eine halbe Stunde vor dem Bildschirm und wartest auf das Ergebnis…

→ Ein Plugin zur Automatisierung muss her!

Lösung: Related Products and Top Cart Add-On

Der Grundgedanke des “Related Products and Top Cart” Add-Ons ist, dass du Produkte identifizierst die am häufigsten gemeinsam gekauft werden.

Je öfter sie gemeinsam gekauft werden, desto stärker ist ihre Beziehung zueinander: Sie werden also ganz bewusst zusammen gekauft.

Und das lässt weiters auf deine top Warenkörbe und Bestseller schließen, die du für zahlreiche Analysen und Optimierungs-Maßnahmen nutzen kannst.

Wichtig: Damit du Ergebnisse erhältst musst du Enhanced Ecommerce in Google Analytics implementiert haben. Die Berechnungen im Add-On passieren auf den Standard Enhanced Ecommerce Attributen.

Anleitung: So funktioniert das Spreadsheet Add-On

Das Related Products and Top Carts Add-On für Google Spreadsheets ist für den Google Chrome Browser verfügbar: Du kannst es kostenlos und direkt in Google Spreadsheets suchen und installieren.

Related Products and Top Carts Plugin

Screenshot: Related Products and Top Carts Plugin

1. Add-On installieren

Gehe dazu in einem beliebigen Spreadsheet auf Add-ons → Add-ons verwalten und trage ich Suchfeld “related products and top cart” ein:

Spreadsheet Add-Ons

Screenshot: Spreadsheet Add-Ons

Klicke auf den blauen “+ kostenlos” Button: Das Add-On wird nun kostenlos in deinem Chrome-Browser installiert.

2. Add-On öffnen

Einmal installiert, ist das Add-On als neuen Menü unter „GA Top Cart“ verfügbar.

Google Spreadsheet Plugin Related Products and Top Carts

Screenshot: Google Spreadsheet Plugin öffnen

Mit einem klick auf open öffnet sich ein Pop-Up:

Google Spreadsheet Plugin Related Products and Top Carts

Screenshot: Google Spreadsheet Plugin Related Products and Top Carts

3. Add-On Einstellungen: Die Konfiguration

Wähle zuerst deinen Google Analytics Account, die Property und Datenansicht aus, die du analysieren möchtest.

Wähle weiters deinen gewünschten Analyse-Zeitraum aus: Hier stehen dir vordefinierte Perioden zur Verfügung – von 14 bis 210 Tagen.

  • Ein Zeitraum unter 14 Tagen macht meistens keinen Sinn, da zu wenige Daten vorhanden sein könnten und die Analyse dadurch nicht aussagekräftig wird.
  • Ein Zeitraum über 210 Tage (7 Monate) beansprucht eine dermaßen hohe Rechenleistung seitens Google, dass du ewig lange auf dein Ergebnis warten müsstest: Deswegen habe ich die Analyse vorerst auf 210 Tage beschränkt…

Entscheide wie viele Produkte ein Warenkorb mindestens enthalten soll: Du kannst dieses Feld auch leer lassen und ALLE deine Warenkörbe analysieren. Allerdings sind darin auch Warenkörbe enthalten, in dem nur ein einziges Produkt gekauft wurde. Und wir wollen ja die Relation mehrere Produkte analysieren. Demnach empfehle ich hier mindestens zwei einzutragen.

Außerdem kannst du doppelte Produkte pro Warenkorb entfernen: Das ist dann empfehlenswert, wenn du Produkte in verschiedenen Varianten z.B. Größen, Geschmäckern, etc. anbietest und diese aus der Analyse ausgeschlossen werden sollen. In erster Linie interessant sind die Produkte an sich, in einer weiteren Analyse können zusätzlich Varianten im Detail betrachtet werden.

Und zuletzt hast du noch die Möglichkeit bestimmte Produkte aus der Analyse auszuschließen. Beispielsweise gratis Geschenke, spezielle Angebote, etc.

>> Nun klicke auf “ANALYZE” und lass dir deine top Warenkörbe und ähnlichen Produkte ermitteln…

Ergebnis: Das erhälst von vom Top Cart Plugin

Was du nun erhälst ist eine Reihe von neuen Tabs in Google Spreadsheets: Top Carts, Products und je ein Sheet pro Produkt.

Google Spreadsheet Plugin Related Products and Top Carts

Screenshot: Related Products and Top Carts Plugin – Sheets

Top Carts Sheet

Das „Top Carts“-Sheet listet dir alle deine Warenkörbe sowie die Anzahl dieser Warenkörbe auf. Sprich, wie oft ein spezieller Warenkorb mit den darin enthaltenen Produkten gemeinsam den Checkout passiert haben.

Die Berechnung basiert auf dem Vergleich von jedem einzelnen Produkt im Warenkorb mit jeder einzelnen Transaktion – im gewählten Zeitraum und der gewünschten Anzahl an Produkten pro Warenkorb.

Ein Beispiel: Der Grüne Veltliner Riesmein wurde 120x zusammen mit dem Grünen Veltliner Wadenthal gekauft. Der Riesling 115x zusammen mit dem Gemischten Satz, usw.

Top Carts Analyse

Screenshot: Related Products and Top Cart – Top Carts Analyse

Umso höher die Anzahl gemeinsamer Transaktionen, umso stärker ist die Beziehung dieser Produkte zueinander: In diesem Fall kaufen Grüne Veltliner Liebhaber also häufig verschiedene Sorten Grüne Veltliner gemeinsam.

Products Sheet(s)

Außerdem erhältst du eine Liste aller deiner Produkte und die Anzahl wie häufig diese Produkte in einer Transaktion vorgekommen sind, d.h. gekauft wurden. Das Products Sheet liefert dir also eine Liste deiner Bestseller.

Bestseller Analyse

Screenshot: Related Products and Top Cart – Bestseller Analyse

Zusätzlich wird pro Produkt ein eigenes Sheet erstellt, dass dir die Anzahl der Transaktionen dieses Produkts, mit all deinen anderen Produkten liefert.

Ein Beispiel: Das Sheet “Grüner Veltliner Riesmein” enthält alle Produkte, die gemeinsam mit dem GV Riesmein gekauft wurden sowie die Anzahl der Transaktionen.

Relation Analyse

Screenshot: Related Products and Top Cart – Relation Analyse auf Produktbasis

Der GV Riesmein wurde also 120x gemeinsam mit dem GV Wadenthal gekauft, 90x mit dem GV One und nur 4x mit dem Riesling. Das bestätigt mein These von vorhin: Grüne Veltliner Liebhaber kaufen gerne verschiedene GV Sorten.

Related Products und Top Cart Analyse: Das bringt’s

Die Analyse deiner top Warenkörbe und gemeinsam gekaufter Produkte ist mega spannend, wenn du verschiedene Optimierungsmaßnahmen an deiner Website vornehmen möchtest.

Du kannst diese Daten nutzen um Produktpakete zu entwickeln und zu verbessern. In meinem Fall könnte ich nun ein Grünes-Veltliner-Paket anbieten: Vermutlich wird es zum neuen Bestseller. 😉

Außerdem kannst du gezieltere Produktempfehlungen anbieten und deine “Kunden kauften auch” sowie “Nimm doch noch etwas mit” Produkt-Karusselle mit höher konvertierenden Empfehlungen füllen: Jemand der im Warenkorb also schon zwei Grüne Veltliner liegen hat, wird mit Sicherheit noch eine dritte Sorte GV probieren wollen – nicht aber einen trockenen Riesling, der geschmacklich überhaupt nicht dazu passt. Für Cross- und Upselling-Maßnahmen also 100% wertvoll.

Und auch für allerhand Marketing-Maßnahmen lassen sich diese Daten hervorragend nutzen: Für interne Werbung auf der Website z.B. Teaser, Banner die personalisiert je nach Wein-Vorliebe ausgespielt werden können.

Für Email-Marketing Kampagnen gilt das natürlich genauso: Produktempfehlungen auf Basis von häufig gemeinsam gekauften Produkten funktionieren bei Amazon schon seit Jahren, warum nicht ebenfalls davon profitieren?

Und auch Remarketing in AdWords und Social Media klappt mit ähnlichen Produkten vermutlich wesentlich besser als wahllos ausgewählte Produkte.

Die Analyse von top Warenkörben, Bestseller und häufig gemeinsam gekauften Produkten ist also nicht nur super, mega spannend sondern bietet fast unendlich viel Optimierungs- und Personalisierungs-Möglichkeiten. Damit du für deine Analyse mit Enhanced Ecommerce Google Analytics Daten nicht eine halbe Ewigkeit benötigst, stelle ich dir mein kostenloses Add-On für Google Spreadsheets kostenlos zur Verfügung.

>> Probier es noch heute aus und Starte deine Analyse.

Bewertung & Feedback

Das „Related Product and Top Carts“ Add-On ist derzeit noch in BETA. Bei Fragen, Unklarheiten, Optimierungstipps und sonstiges Feebdack, kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden: Entweder direkt per Email an mimi@analyticskiste.blog oder über mein Kontaktformular. Danke für deine Mithilfe! 🙂

Wenn dir dieser Blogartikel gefallen hat, dann freue ich mich über ein Like, ein Share und einen Kommentar von dir. Abonniere gerne meinen Newsletter und meine Facebook Seite und lass dich automatisch über neue Blogbeiträge informieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.